Best of Spielpädagogik

Vorlesen

Best of Spielpädagogik - für den Einsatz in der offenen Kinder- und Jugendarbeit und Ganztagsbetreuung


„Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen als im Gespräch in einem Jahr.“ (Plato)

Zu Spielen liegt in der Natur des Menschen.
Spiele sind das ideale Medium, um Gruppen voranzubringen. Kennenlernspiele und Eisbrecher für die Anfangssituation, Kooperative Spiele für Teamarbeit, spannende Spiele für den Gruppen-abend, Spiele für Zwischendurch, wenn Langeweile droht oder ein Spiel, um ein Thema zu bearbeiten – Spielpädagogik ist vielseitig und macht auch noch Spaß. Wenn Angebote dann ohne viel Aufwand und Material funktionieren, umso besser!

In diesem Workshop lautet das Motto: Spiele für maximale Gelegenheiten mit minimalem Aufwand. Schnell muss es gehen – ohne aufwändige Vorbereitung, ohne kompliziertes Material, spontan ein Spiel zaubern, das Spaß macht, die Gruppenaktivität fördert und zum Mitmachen motiviert.

Wir schauen uns an, welche Dinge man als gute*r Spielleiter*in und im Vorfeld einer Spielaktion beachten sollte. Wie man die richtige Spielwahl trifft und wie eine gute Spielanimation aussieht.

In diesem Workshop wird eine Vielfalt an Spielen vorgestellt, die keiner großen Vorbereitung bedürfen, mit wenig bis gar keinem Material auskommen und schnell angeleitet sind. Gemeinsam probieren wir einige Spiele aus und reflektieren den praktischen Ein-satz im pädagogischen Arbeitsfeld.

Jede*r Teilnehmer*in erhält ein zusammenfassendes Spieleskript mit grundlegenden Informationen, allen vorgestellten Spielen, sowie weiteren Spielideen.

Veranstaltungsort ist des
Haus des Spiels im Pellerhaus
Egidienplatz 23
90403 Nürnberg

Referentinnen: Lisa Ehm und Kathrin Merz, Spiel- und Kulturpädagoginnen, pädagogische Mitarbeiterinnen der Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck

Seminargebühr: 10 €

>>> Info und Anmeldung (pdf)

19_spielpaedagogik.jpg

Onlineanmeldung: